VIADUKT · Hilfen für psychisch Kranke e.V. · 40 Jahre 1979 - 2019
A+ Schriftgrößen zurücksetzen A-
Schützenstraße 24  l  73033 Göppingen  l  Telefon 07161/65616-0  l  info@viadukt-gp.de  l
 

Datenschutzordnung VIADUKT Hilfen für psychisch Kranke e.V.


Präambel
VIADUKT e.V. - Hilfen für psychisch Kranke e.V. (nachfolgend als Viadukt e.V. bezeichnet) verarbeitet in vielfacher Weise automatisiert personenbezogene Daten (z.B. im Rahmen der Vereinsverwaltung und der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins). Um die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes zu erfüllen, Datenschutzverstöße zu vermeiden und einen einheitlichen Umgang mit personenbezogenen Daten innerhalb des Vereins zu gewährleisten, gibt sich VIADUKT e.V. die nachfolgende Datenschutzordnung und macht diese seinen Mitgliedern entsprechend der Vorgaben kenntlich.


§ 1 Allgemeines    
VIADUKT e.V. verarbeitet personenbezogene Daten u.a. Mitgliedern, Klient*Innen und Mitarbeiter*Innen sowohl automatisiert in EDV-Anlagen als auch nicht automatisiert in einem Dateisystem, z.B. in Form von ausgedruckten Listen. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten im Internet veröffentlicht und an Dritte weitergeleitet oder Dritten offengelegt. In all diesen Fällen ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung, das Bundesdatenschutzgesetz und diese Datenschutzverordnung durch alle Personen bei VIADUKT e.V., die personenbezogene Daten verarbeiten, zu beachten.


§ 2 Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder    
1. VIADUKT e.V. verarbeitet personenbezogene Daten ihrer Klient*Innen und Mitglieder*Innen. Für jede Kategorie wird im Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten ein Einzelblatt angelegt.
2. Im Rahmen des Mitgliedschaftsverhältnisses verarbeitet VIADUKT e.V. insbesondere die folgenden Daten der Mitglieder: Geschlecht, Vorname, Nachname, Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort), Datum des Vereinsbeitritts, Vorstands- und Ausschusstätigkeit, Bankverbindung, ggf. die Namen und Kontaktdaten der gesetzlichen Vertreter, Telefonnummern und E-Mail-Adressen.
3. Im Rahmen der Zugehörigkeit zu Kooperationspartnern und dem Dachverband „Der Paritätische“ werden personenbezogene Daten der Mitglieder an diesen weitergeleitet soweit dies zur Organisation kooperativer  Aktionen erforderlich ist.


§ 3 Datenverarbeitung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit    
1. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit über Aktivitäten von VIADUKT e.V. werden personenbezogene Daten in Aushängen, im Magazin „VIADUKT – Das Magazin“ und in Internetauftritten veröffentlicht und an die Presse weitergegeben.
2. Die Veröffentlichung von Fotos und Videos, die außerhalb öffentlicher Veranstaltungen gemacht wurden, erfolgt ausschließlich auf Grundlage einer Einwilligung der abgebildeten Personen.
3. Auf der Internetseite www.viadukt-gp.de werden die Daten der Mitglieder des Ausschusses und der Mitglieder des Vorstands mit Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Unsere Webseite enthält Verknüpfungen, welche auf die Internetpräsenzen unserer Kooperationspartner verweisen. Wenn Sie auf diese Links klicken, wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und der aufzusuchenden Webseite hergestellt, auch ohne dass Sie dabei unsere Seite verlassen. Für die Datenverarbeitung auf externen Seiten sind die entsprechenden Eigentümer verantwortlich.
4. Dies gilt insbesondere für die von uns unterhaltenden Online-Präsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen (Instagram, Facebook), um mit den dort aktiven Interessenten (Betroffene, Angehörige, Netzwerkpartner) zu kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Ferner werden die Daten der Nutzer auf sozialen Netzwerken im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. Dazu werden Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass im Fall von Auskunftsfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten diese am effektivsten bei den jeweiligen Anbietern geltend gemacht werden können.

- Facebook, -Seiten, -Gruppen, (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal    
Harbour, Dublin 2, Irland) auf Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung    
personenbezogener Daten- Datenschutzerklärung:    
https://www.facebook.com/about/privacy/, speziell für Seiten:    
https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data , Opt-Out:    
https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com,    
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?    
id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.
- Google/ YouTube (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043,    
USA) – Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy, Opt-Out:    
https://adssettings.google.com/authenticated, Privacy Shield:    
https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.
- Instagram (Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA) –    
Datenschutzerklärung/ Opt-Out: http://instagram.com/about/legal/privacy/.
5. Die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer und Vereinsmitglieder erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit diesen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.
6. Mitarbeiter von Viadukt e.V., welche einen Internetauftritt (z.B. Homepage, Facebook, Twitter) einrichten, bedürfen dazu die ausdrückliche Genehmigung der Geschäftsführung.


§ 4 Zuständigkeiten für die Datenverarbeitung im Verein    
1. Verantwortlich für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben ist die Geschäftsführung nach § 26 BGB, die dabei durch den Datenschutzbeauftragten beraten wird. Der Datenschutzbeauftragte stellt sicher, dass Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DSGVO geführt und die Informationspflichten nach Art. 13 und 14 DSGVO erfüllt werden. Er ist für die Beantwortung von Auskunftsverlangen von betroffenen Personen zuständig.
§ 5 Verwendung und Herausgabe von Mitgliederdaten und –listen    
1. Listen von Mitgliedern und Spendern werden den jeweiligen MitarbeiterInnen bei VIADUKT e.V. insofern zur Verfügung gestellt, wie es die jeweilige Aufgabenstellung erfordert. Beim Umfang der dabei verwendeten personenbezogenen Daten ist das Gebot der Datensparsamkeit zu beachten.
2. Personenbezogene Daten von Mitgliedern dürfen an andere Vereinsmitglieder nur herausgegeben werden, wenn die Einwilligung der betroffenen Person vorliegt. Die Nutzung von Teilnehmerlisten, in die sich die Teilnehmer von Versammlungen und anderen Veranstaltungen zum Beispiel zum Nachweis der Anwesenheit eintragen, gilt nicht als eine solche Herausgabe.
3. Macht ein Mitglied glaubhaft, dass es eine Mitgliederliste zur Wahrnehmung satzungsgemäßer oder gesetzlicher Rechte benötigt (z.B. um die Einberufung einer Mitgliederversammlung im Rahmen des Minderheitenbegehrens zu beantragen), stellt der Vorstand eine Kopie der Mitgliederliste mit Vornamen, Nachnamen und Anschrift als Ausdruck oder als Datei zur Verfügung. Das Mitglied, welches das Minderheitenbegehren initiiert, hat vorher eine Versicherung abzugeben, dass diese Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet und nach der Verwendung vernichtet werden.


§ 6 Kommunikation per E-Mail    
1. Für die Kommunikation per E-Mail richtet VIADUKT e.V. einen vereinseigenen E-Mail-Account ein, der im Rahmen der vereinsinternen Kommunikation ausschließlich zu nutzen ist.
2. Beim Versand von E-Mails an eine Vielzahl von Personen, die nicht in einem ständigen Kontakt per E-Mail untereinander stehen und/oder deren private E-Mail-Accounts verwendet werden, sind die E-Mail-Adressen als „Blindkopie (bcc)“ zu versenden.


§ 7 Verpflichtung auf Vertraulichkeit    
Alle MitarbeiterInnen im Verein, die Umgang mit personenbezogenen Daten haben, sind auf den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten zu verpflichten.


§ 8 Datenschutzbeauftragter    
Da im Verein in der Regel mindestens 10 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, hat der Verein einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Die Auswahl und Benennung obliegt dem Vorstand nach § 26 BGB. Der Vorstand hat sicherzustellen, dass die benannte Person über die erforderliche Fachkunde verfügt. Vorrangig ist ein interner Datenschutzbeauftragter zu benennen. Ist aus den Reihen der Mitgliedschaft keine Person bereit, diese Funktion im Rahmen eines Ehrenamtes zu übernehmen, hat der Vorstand nach § 26 BGB einen externen Datenschutzbeauftragten auf der Basis eines Dienstvertrages zu beauftragen und per Urkunde zu bestellen.
Der Datenschutzbeauftragte ist:    
Rudolf Bede    
EUTB Göppingen    
Willi-Bleicher-Straße 1    
73033 Göppingen    
datenschutz@eutb-goeppingen.de


§ 9 Verstöße gegen datenschutzrechtliche Vorgaben und diese Ordnung    
1. Alle MitarbeiterInnen des Vereins dürfen nur im Rahmen Ihrer jeweiligen Befugnisse Daten verarbeiten. Eine eigenmächtige Datenerhebung, -nutzung oder –weitergabe ist untersagt.
2. Verstöße gegen allgemeine datenschutzrechtliche Vorgaben und insbesondere gegen diese Datenschutzordnung können gemäß den Sanktionsmitteln, wie sie in der Satzung vorgesehen sind, geahndet werden.


§ 10 Rechte der Betroffenen    
Die Rechte der von der Datenverarbeitung betroffenen Personen sind durch §13-22 DSGVO definiert.


§ 11 Inkrafttreten    
Diese Datenschutzordnung wurde durch den Gesamtvorstand des Vereins am 09.01.2019 beschlossen und
tritt mit der Veröffentlichung auf der Homepage des Vereins, sowie als Aushang in Kraft.