Viadukt

Barbarossa Berglauf 2018 - Viadukt ist wieder mit dabei!

Wie im letzten Jahr werden wir auch in diesem Jahr wieder beim 5 km Fitnesslauf beim Barbarossa-Berglauf teilnehmen. Dieser findet dieses Jahr am 06.05.2018 statt. Wir freuen uns auf viele aktive Teilnehmer und auch Besucher, die die Läufer tatkräftig anfeuern.

Für die Teilnehmer übernimmt das Viadukt alle anfallenden Kosten - es gibt auch ein T-Shirt!

Zur Vorbereitung findet immer dienstags ein Lauftraining statt.

Fragen können an Jens Zierle (07161/ 65616-35) oder Patricia Nagel (07161/ 65616-86) gestellt werden.

alt

 

Bundestagswahl 2017

 

(den Flyer können Sie hier runterladen)

 

Am 24. September 2017 ist die Bundestagswahl                                                                                  

-         Aber was bedeutet das genau?

-         Was hat das mit mir zu tun und wo beeinflusst mich die Bundestagswahl in

         meinem Alltag?

-         Welche Parteien stellen sich bei der Bundestagswahl vor?

-         Wie schaut eigentlich der Bundestag aus und was wird dort entschieden?

In verschiedenen Veranstaltungen wollen wir vom Viadukt Menschen mit und ohne psychische Erkrankung über die Bundestagswahl informieren und bieten verschiedene Veranstaltungen an:

Termine für die Informationsveranstaltungen zur Bundestagswahl 2017

 

Mittwoch, 26. Juli 2017, 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr 

Mittwoch, 16. August 2017, 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Mittwoch, 23. August 2017, 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

 Der Veranstaltungsort:

Gruppenräume vom Viadukt in der Schützenstraße 24, 73033 Göppingen

 

 

Führung durch die jüdische Gemeinde in Jebenhausen

Dienstag, 8. August 2017, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr:

Was passiert wenn man die Demokratie mit Füßen tritt? Gemeinsam möchten wir uns unter Führung von Archivar Dr. Rueß unter Anderem mit dieser Frage beschäftigen und uns die Geschichte und Erinnerungen aus der Zeit der jüdischen Gemeinde in Jebenhausen näher bringen lassen.

Treffpunkt: Schützenstraße 24, 73033 Göppingen um 15:30 Uhr

 

 

 Wahlparty im Jakob-van-Hoddis-Haus

Sonntag, 24. September 2017, ab 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr:

Zusammen verfolgen wir im TV die ersten Hochrechnungen und die Ergebisse der Bundestagswahl und schauen was unsere Stimme bewirkt hat.

Für Speis und Trank ist gesorgt. 

Ort: Jakob-van-Hoddis-Haus, Holbeinstr. 4, 73033 Göppingen

 

Bei Fragen oder für die Anmeldung zu Veranstaltungen:

Stefanie Walz                                        Florian Kraus

07161/65616-62                                       07161/65616-38

 

10-jähriges Jubiläum des Jakob-van-Hoddis Wohnheims: Bericht in der NWZ vom 13.10.2016

Den Artikel finden Sie auf der NWZ-Homepage unter: http://www.swp.de/goeppingen/lokales/goeppingen/jakob-von-hoddis-haus_-leben-selbst-bestimmen-13789505.html

---

Göppingen:

Jakob-von-Hoddis-Haus: Leben selbst bestimmen

Seit zehn Jahren werden im Jakob-van-Hoddis-Haus Menschen mit einer psychischen Erkrankung betreut. Jetzt wurde mit Gästen gefeiert.

von MARGIT HAAS |           13.10.2016                             

Den runden Geburtstag feierten Bewohner und Gäste gemeinsam „am Welttag für seelische Gesundheit“, so  Dr. Gerhard Kolb, der Vorsitzende von „Viadukt“. „Die engagierten und motivierten Mitarbeiter ermöglichen es den Bewohnern, ein möglichst selbstbestimmtes Leben außerhalb von Institutionen zu leben“. Die Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens betonte, dass sich das Haus „inmitten der Gesellschaft“ befinde, die Menschen „Teil der Gemeinschaft sind“.

Oberbürgermeister Guido Till bestätigte: „Hier wird Eingliederung und Integration ohne viel Aufhebens gelebt“. Rudolf Dangelmayr als Vertreter des Landkreises spürt, „dass sich die Menschen hier wohlfühlen“ und freut sich an der „vertrauensvollen und professionellen Zusammenarbeit“. Jutta Kraus und Elisabeth Killermann, die beiden Geschäftsführerinnen des Vereins, stellten das Konzept des Hauses, in dem 24 Menschen auf dem Weg zu einer weitgehend selbstbestimmten Lebenswelt begleitet werden, vor.

In lockerer Gesprächsrunde zeigten Dr. Klaus Obert, Leiter des Bereichs Sucht- und Sozialpsychiatrische Hilfen beim Caritasverband Stuttgart, und Professor Dr. Ingmar Steinhart vom Institut für Sozialpsychiatrie Mecklenburg-Vorpommern der Uni Greifswald die Entwicklung der Sozialpsychiatrie in vergangenen Jahrzehnten und die Perspektiven für die Zukunft auf. Deutlich wurde dabei, dass ambulante Angebote stationären vorzuziehen sind und dass sich „Anbieter  mehr politisch ein- und auch mitmischen müssen“.

Psychosoziale Hilfe für kranke Menschen

Gründung: 1979 wurde der Förderverein für psychosoziale Hilfe Göppingen mit dem Ziel gegründet, chronisch psychisch Kranke und schwerbehinderte Menschen im Alltags- und Arbeitsleben zu begleiten.

Neuer Name: 2002 wurde der Verein in „Viadukt – Hilfen für psychisch Kranke“ umbenannt. Er hat ein breit gefächertes und qualifiziertes Leistungsspektrum entwickelt und begleitet Menschen in unterschiedlichen Wohnformen im gesamten Landkreis.

Bilder der Veranstaltung finden Sie hier:

 
Seite 1 von 7